Heimsieg im ertsen Heimspiel

Der USV Neulengbach setzt sich zu Hause mit 2:1 (1:1) gegen Frankenfels durch. Tore: Masak, Schlögl

Nach langer Wartezeit (3. Oktober 2020) gibt es wieder ein Meisterschaftsspiel der Kampfmannschaft im Wienerwaldstadion und der USVN startet gleich schwungvoll in die Partie. Nach ungefähr 3 Minuten tankt sich Masak in den Strafraum, der Winkel wird aber zu spitz und der Frankenfelser Tormann hält. In der 10. Minute ist dann wieder unser Neuzugang alleine durch, der Schiedsrichter pfeift aber den aus der eigenen Hälfte startenden Masak zurück und beraubt uns einer Top-Chance.
Danach ist der Anfangsschwung aber etwas herraußen und die Gäste aus Frankenfels kommen immer mehr ins Spiel und zu Chancen. In der 30. Minute fällt dann das 0:1 für die Auswärtsmannschaft. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld ist Kroslak für die Neulengbacher Verteidigung zu schnell und verwertet eiskalt. Nur kurze Zeit später hat der Frankenfelsstürmer eine ähnliche Großchance, vergibt diese aber glücklicherweise. Die Antwort der Neulengbacher lässt aber nicht lange auf sich warten – eine Merko-Ecke köpft Masak perfekt ins lange Eck und es steht 1:1 (35.). Mit diesem Stand geht es in die Pause.
Die 2. Halbzeit beginnt mit vielen Fehlpässen und wenig Chancen auf beiden Seiten. Deswegen schauen wir gleich in die 76.. Mit den Einwechslungen von Schlögl und Hofbauer kommt wieder frischer Wind in die Partie. Schlögl tankt sich auf der rechten Seite durch und legt ideal quer auf Masak, der sich den Ball aber leider nicht optimal mitnehmen kann. Nur kurze Zeit später ist es dann aber so weit. Arjedini schickt Hofbauer auf rechts, der spielt den Querpass auf Schlögl, der dann ganz locker zu seinem ersten Kampfmannschaftstor im zweiten Spiel trifft (80.). Das Auswärtsteam aus Frankenfels versucht noch auszugleichen, aber Kroslak trifft den Ball aus aussichtsreicher Position nicht und setzt einen Fallrückzieher knapp neben die Stange.
Fazit: Der USVN holt sich in einer ausgeglichenen Partie drei Punkte durch die ersten Tore in Neulengbach von Masak und Schlögl.

Unsere U-23 holt sich im zweiten Spiel den zweiten Sieg. Bei dem ungefährdeten 3:0 Erfolg treffen Adrian Lackner (4. & 47.) sowie Levent Cetinkaya (12.).

Für die Ballspende bedanken wir uns bei Sonja vom „Urknall“, dem coolsten Heurigen-Foodtruck Österreichs: 1x in Neulengbach (Raumstation) und 1x in Langenrohr.

Nächstes Spiel: 27.08. Traisen:USV Neulengbach in Traisen – 17:30 U23, 19:30 KM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.