„Pflichtsiege“ erarbeitet

Der USV Neulengbach wird seiner Favoritenrolle gerecht und gewinnt zu Hause 4:1 gegen Harland. Tore: Hofbauer, Kartal, Masak, Schlögl. Die U23 tut es der Kampfmannschaft gleich und festigt ihren Platz an der Tabellenspitze.

Der USVN geht mit zwei Siegen in Serie in dieses Spiel, während Harland noch punktelos ist. Außerdem muss bei Harland der dritte Tormann ran. Also sind wir in der klaren Favoritenrolle und haben eigentlich einen sogenannten Pflichtsieg vor uns. Aber wie es so oft ist, sind diese nicht immer einfach, sondern mühsam zu erarbeiten.
Dementsprechend beginnt auch die Partie – es gibt lange keine wirklichen Chancen und der Underdog spielt gut mit. Erst nach ca. 25 Minuten macht der USVN mehr Druck und zeigt die Probleme in der Harlander Hintermannschaft auf. Nach einem flach gespielten Eckball trifft Arjedini aus gut 20m ins kurze Eck. Der Schiedsrichter hat jedoch rätselhafterweise einen Neulengbach-Angreifer in Abseitsposition gesehen, der dem Harlander-Torwart die Sicht verstellt haben soll. Auch wenn der Treffer nicht zählte, ging ab diesem Zeitpunkt mehr in der USVN-Offensive. Kurze Zeit später fällt auch schon das 1:0 – Masak tankt sich auf links durch und bringt den Ball auf den sträflich allein gelassenen Hofbauer der mühelos vollendet. Keine zehn Minuten danach landet ein Kartal-Freistoß aus spitzem Winkel, bei dem der Harland-Goalie nicht gut aussieht, im Tor. Der USVN drückt zwar vor der Pause noch auf das 3:0, aber stattdessen sind es die Gäste die nach einem verunglückten Rückpass den Anschlusstreffer erzielen.
So geht es doch noch spannend in Hälfte zwei. Da dauert es aber nicht lange und Masak macht aus zentraler Position das 3:1. In weiterer Folge gibt es zwar noch einige Neulengbach-Chancen bei denen aber meistens das Tor nicht getroffen wird. Die Gäste versuchen sich ein paar Mal mit Weitschüssen, die parriert Dobias aber alle ebenso wie die beste Harlander-Chance im 1 gegen 1. In der Schlussphase setzt dann der eingewechselte Youngstar Schlögl den Schlusspunkt. Nach einem Sololauf von Mittelline bis zum Straufraum landet sein Schuss doppelt abgefälscht im rechten Eck – 4:1 Endstand.
Fazit: Der USVN holt sich den dritten Sieg in Serie gegen einen Underdog ohne großartig zu glänzen.

Die U23 geht als Tabellenerster gegen den Tabellenletzten auch als haushoher Favorit ins Spiel, tut sich aber ebenfalls lange schwer. Am Ende ist es dann doch ein ungefährdeter 3:0-Sieg und weiterhin die Tabellenführung. Torschützen: Hochgerner, Kahri, Figl

Für die Ballspende bedanken wir uns beim Golfclub Neulengbach!

Nächstes Spiel: 03.09. Purkersdorf – USV Neulengbach in Purkersdorf: 18:00 U23, 20:00 KM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.