Spielplan fixiert & VIP Karten!

Im Rahmen der Gruppensitzung wurde der Spielplan der 2. Klasse Traisental / Alpenvorland fixiert. Die Herbstpartien stehen – mit insgesamt 15 Herbstspielen wartet ein volles Programm auf uns. Als Auftaktgegner wartet mit Böheimkirchen auswärts gleich ein Titelaspirant, die zweite Runde bringt mit Frankenfels einen völlig neuen Gegner ins Wienerwaldstadion. Die prestigeträchtigen Derbys können wir hoffentlich wieder im Herbst erleben 🙂 Wir freuen uns auf ein spannendes Fußballjahr und auf euer Kommen.

Für alle Fans gibt es auch heuer wieder unsere VIP-Karte. Diese ermöglicht freien Eintritt zu allen 15!!!! Heimspielen der USVN Herren. Infos im Wienerwaldstadion an der Kassa oder direkt bei der Sektionsleitung Herren (Thomas Berger 0664/5347137)

STANDARD-VIP Karte: 100 €

PARTNER-VIP Karte: 150 €

Die Einnahmen kommen der Sicherung des Spielbetriebs zu Gute!

Vorbereitungsspiele und Ergebnisse

Alle Vorbereitungsspiele und Ergebnisse findet ihr hier:

DatumUhrzeitSpielOrtErgebnisTorschützen
10.07.18:00Dross – USVNDross0:5Masak (3x), Arjedini, Thaqi
16.07.18:45USVN – BischofstettenWienerwaldstadion4:0Masak (3x), Schlögl
24.07.18:30Schönfeld – USVNSchönfeld4:4Ky Nguyen, Masak (3x)
31.07.18:30USVN – PenzingWienerwaldstadion
04.08.19:00Tulbing – USVNTulbing
07.08.18:30St. Georgen – USVNSt. Georgen am Ybbsfelde

Meisterschaftsbeginn: Samstag 14.08. 17:30 auswärts gegen Böheimkirchen.

Klasseneinteilung gefunden & Helfer gesucht

Der Plan zur neuen Klasseneinteilung bei den USVN Herren steht. Die 2. Klasse Alpenvorland wird aufgelöst und teilweise in die 2. Klasse Traisental integriert. Insgesamt sollen nun 16 Vereine statt bisher 10 in der neuen Klasse spielen: Pyhra, Böheimkirchen, Eichgraben, Maria Anzbach, Altlengbach, Neulengbach, Harland, SC St. Pölten, Hafnerbach, SG Hohenberg/St. Aegyd, Bischofstetten, Frankenfels, Türnitz, Traisen, Wilhelmsburg und Purkersdorf. Radlberg wird den Spielbetrieb nicht mehr fortsetzen.

Wir begrüßen die neue Klasseneinteilung aus sportlicher Sicht und freuen uns über zahlreiche spannende Spiele im Wienerwaldstadion 🙂 Gleichzeitig bedeutet dies für die Herrensektion jedoch einen enormen Aufwand um den Spielbetrieb Aufrecht zu erhalten. Wir suchen daher dringend freiwillige Helfer in allen Bereichen um einen reibungslosen Ablauf zu ermöglichen.

Hilfe wird benötigt bei: Kassa/Eintritt, Linienrichter, Sektionsleitung Stv. Herren, Sponsoring, Stadionsprecher,…

Bei Interesse gerne auch per Telefon an Thomas Berger (Stv. Sektionsleiter Herren): 0664/5347137

Wir hoffen auf zahlreiche helfende Hände 🙂

Spatenstich für Trainingsplatz

Die Sportanlage des USVN stößt aufgrund der zahlreichen Nachwuchs- und Erwachsenenmannschaften an die Grenzen der Trainingskapazität. Ein Aus- und Umbau des alten Trainingsplatzes im Wienerwaldstadions ist dringend notwendig und wird von der Gemeinde Neulengbach unterstützt um allen Trainingsteilnehmern ehestmöglich (nach Corona) ausreichend Spielraum und einen reibungslosen Trainingsbetrieb zu gewährleisten.

Der Spatenstich erfolgte bereits am Freitag 16. April 2021 durch unseren Obmann Thomas Wirnsberger, Bürgermeister Franz Wohlmuth, Stadtrat Gerhard Schabschneider, Dipl. Ing Korntheuer sowie Wolfgang Sassmann.

Die Bauarbeiten starteten heute am Montag den 19. April 2021. Für den neuen Rasenplatz wurde unter anderem die verwitterte Weitsprunggrube und die Zufahrtsstraße zur alten Kabine abgetragen. Das ursprüngliche Vereinshaus wird in Eigenregie in eine Garage für Rasenmäher umfunktioniert.

Ein weiterer Neulengbacher kehrt zurück

Der USVN schlägt ein drittes Mal am Transfermarkt zu und holt Markus Figl vom Ligakonkurrenten Altlengbach. Auch er begann seine Karriere in der Neulengbacher-Jugend. Von dort ging es zur Jugend des SKN. Die letzten vier Jahre spielte der Defensivspieler beim Rivalen in Altlengbach. Nun freuen wir uns, ihn zurück in unseren Reihen begrüßen zu dürfen.

2. Neuzugang: „Back to the roots“

Der USVN hat den ehemaligen Profi Bernhard Kotynski vom SCU Kilb verpflichtet. Der aus Neulengbach stammende Defensivmann hat seine Karriere in unserer Jugend begonnen, mit 14 Jahren wechselte er dann in die St. Pöltner Akademie. Von dort schaffte er den Sprung in den Profikader des SKNs und spielte in der 2. Bundesliga. Nach einigen Zwischenstation heißt es nun „back to the roots“ und wir sind froh, ihn wieder in Neulengbach begrüßen zu dürfen.